Thomas Halbritter im Interview- Erkenntnisse aus Bürgergesprächen

Herr Halbritter, seit Mitte Mai sind Sie in Neusiedl unterwegs. Mehrere hundert Teilnehmer waren bei Ihren Abenden. Was ist Ihr persönliches Fazit? 

Die wichtigste Lektion für mich ist: Wir brauchen Politiker, die auf Augenhöhe mit den Menschen agieren und die ihre Anliegen ernst nehmen. Und das unabhängig davon, ob es um große Weichenstellungen oder um alltägliche Probleme geht. In den vielen Gesprächen ging es zum Beispiel um zentrale Fragen wie „Wohin entwickelt sich unsere Stadt in Zukunft?“, aber auch um ganz Konkretes wie lokale Verkehrsprobleme. Da sein, zuhören und alle Anliegen ernstnehmen – das ist Politik, wie ich sie verstehe.Und das ist vor allem auch die Politik, die sich die Menschen in unserer Stadt wünschen. Darin haben mich auch die vielen Neusiedler, mit denen ich persönlich gesprochen habe, bestärkt.

Welche Themen wurden besonders angesprochen? Zwei Themen waren bisher zentral: Vielen bereiten die Entwicklungen rund um den See große Sorgen.

Ich vertrete da eine klare Position:
Ja zum Tourismus, Nein zum Ausverkauf unseres Sees. Ein anderes Thema ist der starke Zuzug in unsere Stadt, der nicht nur Vorteile, sondern auch Nachteile mit sich gebracht hat. Denn dieser Zuzug stellt unsere Stadt vor eine Vielzahl an Herausforderungen, die nun angegangen werden müssen. Vor allem beim Verkehr muss gehandelt werden.

Was geschieht nun mit den Ergebnissen - wie geht es weiter?

Vorweg möchte ich mich bei den vielen Neusiedlern bedanken, die bisher meiner Einladung gefolgt sind. Und für alle, die bisher noch keine Gelegenheit hatten: Weil unsere Gesprächsabende so positiv bei allen ankommen, habe ich die Tour verlängert.
Ich werde an vier zusätzlichen Abenden in unserer Stadt unterwegs sein.
Nun zu Ihrer Frage: Ich möchte zuerst alle Abende abwarten und dann die vielen, vielen Anliegen, Ideen und Zukunftsvorstellungen, die mir die Menschen mit auf den Weg gegeben haben, analysieren. Keine Idee, kein Anliegen soll verloren gehen und wird unser Zukunftsprogramm bestimmen.Wesentlich ist dabei eines: Unsere Bürger möchten über die Aufgaben der Zukunft selbst entscheiden.Und genau das tun wir an jedem dieser Abende: Wir legen gemeinsam fest, was wichtig ist und wohin sich unsere Stadt entwickeln soll.

Zurück